Fhem: Zeitschaltuhr +

Die Adventszeit steht vor der Tür und die Vorgärten und Häuser werden mit entsprechender Weihnachtsbeleuchtung versehen.

Selbstverständlich kann man eine handelsübliche Zeitschaltuhr zum Einsatz bringen. Mit einer intelligenten Gebäudesteuerung, etwas Hardware und einer Idee geht da aber noch ein bisschen mehr.

Was brauchen wir?

  • eine funktionierende FHEM Installation
  • eine klassische Intertechno “Baumarkt”-Funksteckdose
  • ein kleines Regelwerk (die logische Zeitschaltuhr)

Die Idee

Die Idee ist es nun, die Zeitschaltuhr nicht einfach nur zu bestimmten Tageszeiten ein bzw. ausschalten zu lassen, sondern dieses mit der aktuellen Dämmerungsphase zu kombinieren. Erst wenn ein bestimmter Helligkeitsschwellwert erreicht wurde, soll die “Uhr” schalten.

Da ich das Twilight-Modul schon in vielen weiteren Aktionen einsetze und sich dieses als sehr zuverlässig erwiesen hat, kommt es auch bei der Weihnachtsbeleuchtung zum Einsatz. Alle ausführlichen Informationen zum Modul gibt es wie immer im FHEM-Wiki.

Ausgehend davon, dass die Internechno Funksteckdosen (433 Mhz Basis) in FHEM integriert sind, ist “nur” noch folgende Logik erforderlich:

(([16:00-18:00] and [+00:03])  and [?OUT_Twilight:light] <= 3 and [?Lichtautomatik] eq "on" )
			(set ZSU01 on)

Im Zeitraum von 16 – 18 Uhr wird somit im 3 Minutenabstand überwacht, ob die Dämmerung des TW Moduls den Wert 3 unterschreitet. Ist dieses der Fall und der Lichtautomatikdummy ist auf an, wird die Steckdose eingeschaltet. Auch wenn man das Abschalten mit in die Definition packen könnte (DOELSE) habe ich mich für eine gesonderte Abschaltlogik entschieden. Ist aber Geschmackssache:

(([01:00-01:15] and [+00:03])  and [?Lichtautomatik] eq "on" )
			(set ZSU01 off)

Da ja den FHEM Logiken so ziemlich keine Grenzen gesetzt sind, lässt sich der Ganze Spaß natürlich noch um weitere Abhängigkeiten erweitern. Bei einer “einfachen” Weihnachtsbeleuchtung muss man aber schauen ob das Sinn macht ;-).

Vielleicht könnte man beispielsweise noch den zeitlichen Rahmen einschränken. Dieses ist dann ggf. für die Leute interessant, welche die Beleuchtung nicht abmontieren aber im Frühjahr bei Dunkelheit den Weihnachtsmann nicht leuchten lassen wollen :-)-.

Die Umsetzung des vorgenannten Beispiels ist auch mit anderen Komponenten möglich (Shelly, Smartsteckdosen etc.). Da ich aber noch etwaige Funktsteckdosen (Intertechno) hier rumliegen habe, bietet sich dieses natürlich an.