HomeKit

Shelly Geräte direkt in HomeKit einbinden

Das man Shelly Geräte via HomeBridge in HomeKit einbinden kann, ist allgemein bekannt. Aber es gibt eine Alternative.

Nicht jeder hat die Möglichkeit oder Fähigkeit sich eine HomeBridge Instanz aufzusetzen, um so auch an sich nicht kompatible Geräte via HomeKit steuern und automatisieren zu können.

Was “früher” noch recht umständlich zu realisieren war, funktioniert heute OTA (over the air). Man verpasst dem Shelly Geräte einfach eine entsprechend angepasste Firmware.

Aber Vorsicht: Das Shelly Gerät verliert, das ist zumindest der aktuelle Stand, alle weiteren Funktionalitäten der App usw.. Somit ist beispielsweise kein MQTT oder eine Leistungsmessung mit den Geräten mehr möglich. Das Shelly Gerät kann dann NUR NOCH HomeKit.

UND: Ein Home Hub – bzw. eine HomeKit Steuerzentrale wird dennoch benötigt! Dieses kann ein HomePod oder aber ein AppleTV sein.

Shelly2HomeKit lässt sich recht einfach mit der mongoose – firmware umsetzen. wird “lediglich” eine angepasste URL aufgerufen, welche die angepasste Firmware auf dem Device installiert. Ein Rückschritt auf die “normale / offizielle” Firmware ist jederzeit möglich.

Die jeweiligen gerätespezifischen URLs und das grundlegende Vorgehen kann man bei smartApfel nachlesen. Ist wirklich easy.

Zur Anleitung (extern)

Wie es sich mit der Gewährleistung beim Aufspielen einer alternativen Firmware verhält ist etwas schwammig. Es soll Fälle gegeben haben, in welchen der Hersteller es sogar empfohlen hat, die alternstive Firmware zu installieren, wenn es um eine direkte HomeKit Unterstützung ging. Das Ganze sollte man jedoch mit Vorsicht geniessen. Im Fall der Fälle sollte man also besser davon ausgehen, dass der Hersteller sich hier aus der Affäre zieht.

Empfehlung

Um wirklich ALLES aus den Shelly Geräten herausholen zu können, empfehle ich den Einsatz der HomeBridge. Hier verbaut man sich auch nicht das Einbinden der Geräte in andere Automatisierungslösungen wie beispielsweise FHEM oder den ioBroker.

Bei Fragen zur HomeBridge, deren Installation und die verfügbaren Module, einfach die Kommenatfunktion nutzen.

2 Gedanken zu „Shelly Geräte direkt in HomeKit einbinden“

    1. Hallo, ein Downgrade auf eine “ältere” FW Version sollte problemlos möglich sein. Somit dann auch wieder der “HomeKit-Flash”. Grundsätzlich rate ich persönlich eh davon ab, Firmwareupdates etc. automatisiert durchführen zu lassen. Das kann einem bei der ein oder anderen Unternehmung schon mal auf die Füsse fallen.
      Ich möchte aber an dieser Stelle auch nicht ausschliessen, dass Shelly die Möglichkeit des “HomeKit – Flashs” unterbunden hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert