Wenn Fhem das Update verweigert: Ein weiteres Update wird bereits durchgeführt…

Selbstverständlich sollte man, wie jede andere Software auch, FHEM ab und an mit den neusten Modulen bzw. Updates versorgen. Wenn dieses jedoch mit der Meldung “Ein Update wird bereits ausgeführt” verweigert wird, ist guter Rat teuer.

Erst kürzlich stand ich vor dem Problem, dass FHEM ein Update nicht durchführen wollte / konnte und mit der eingangs erwähnten Meldung den Vorgang abbrach. Wieso, weshlab, warum nur? Da über die WebUI keine direkte weiteren Hinweise zu entnehmen sind, bleibt nur ein Blick in das FHEM Log.

Hier stellte ich dann fest, dass die entsprechenden FHEM Module sauber heruntergeladen wurden. Erstmal nichts auffälliges. Ein genauerer Blick offenbarte dann jedoch, dass es hier ein Problem bei Berechtigung eines einzigen Modules in der Verzeichnisstruktur zu geben schien. “Accesss denied!”

In diesem Fall sollte man einmal die Verzeichnisberechtigungen auf der entsprechenden Moduldatei im FHEM Module Verzeichnis prüfen.

Die war in einem Fall tatsächlich “zerrumpelt”.

Die Gruppenberechtigung muss im Standard auf “dialout” und der User auf “fhem” stehen. Hier 777.

Also – Berechtigungen angepasst und Update erneut gestartet. Und siehe da – alles wieder gut und das Update läuft wieder sauber durch.

Der Abbruch eines Updates kann aber auch andere Gründe haben. Hier lohnt sich immer ein Blick in das FHEM Forum.

Grundsätzlich sollte man beachten, dass man Module ausschliesslich über die Updatefunktion aktualisiert und diese nicht händisch “austauscht”. Wenn dieses doch erforderlich sein sollte – beispielsweise bei sich in der Entwicklung befindlichen Modulen – ist unbedingt auf die notwendigen Berechtigungen (Group und User) zu achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert